Tiervermittlung

Rufnummer:

0159 - 015 036 90


Zuhause gesucht!


Diese Tiere suchen aktuell ein neues Zuhause.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich vorstellen können einem der Tiere ein schönes Zuhause zu schenken.


Häufig haben wir auch Kenntnis von Tieren, die ein neues Zuhause suchen, aber nicht direkt über unseren Verein oder einen befreundeten Verein vermittelt werden.


Bitte fragen Sie nach, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Riesen- Fans aufgepasst - TSV HMÜ


Luke, Aaron und Adam suchen ein neues Zuhause.
Sie sind ca. ¾ Jahr alt und bereits kastriert. Sie verstehen sich super und sind sehr lieb und zutraulich.
Derzeit leben die drei in Außenhaltung und ihr neues Zuhause sollte viel Platz zum Hoppeln bieten.
Sie sind gesund und Frischfutter gewöhnt. Sie werden nicht als Schlacht- oder Futterkaninchen vermittelt.
Die Schutzgebühr beträgt pro Bock 20,--€. Wird die ganze Gruppe aufgenommen, werden wir den Preis anpassen.
Wenn jemand Interesse an diesen hübschen Langohren hat, bitte melden unter: 0159-015 036 90

Mischling Timido sucht ein Zuhause - Hundepfoten in Not


Timidos Daten im Überblick:

  • Mischling
  • geb. ca. 03/2018
  • ca. 30 cm Schulterhöhe/5 kg
  • kastriert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • Pflegestelle in PLZ 37...


Timido lebte mit seinen zwei Geschwistern Bella und Grunon auf einem Bauernhof mit vielen anderen Hunden. Der Besitzer verließ das Grundstück und überließ die Hunde sich selbst. Sie hatten weder Wasser noch etwas zu fressen.

Da das Grundstück nicht richtig eingezäunt war, sind einige Hunde geflüchtet. So auch die drei Geschwister. Sie streiften mehrere Monate wild herum, bis sie im Dezember 2018 zu den spanischen Kollegen ins Refugium kamen.

Timido war im Refugium in Spanien sehr ängstlich und vertraute den Menschen nicht. Er orientierte sich stark an seinen Geschwistern, kam aber generell mit anderen Hunden sehr gut zurecht.

Seit Mitte Dezember 2019 lebt Timido in einer Pflegestelle in Deutschland. Dort leben bereits mehrere Hunde, auch sein Weggefährte Grunon lebt dort, was Timido die Eingewöhnung erleichtert. Timido bedeutet übersetzt „der Schüchterne“ und das trifft auf den jungen Mann derzeit auch in der Pflegestelle noch zu, aber er macht täglich Fortschritte. Sein Pflegefrauchen nennt ihn Timi, und er hat auch schon verstanden, dass er damit gemeint ist. Derzeit lernt er eifrig das Hundeinmaleins wie „an der Leine Laufen“, „ins Auto einsteigen“ und „sich an die Tagesabläufe gewöhnen“.

Schutzgebühr: 400,–€ (inkl. 50,– Transportkostenpauschale)

Für Timido wünschen wir uns liebevolle, geduldige Menschen, eine ländliche, ruhige Umgebung, gerne einen netten, souveränen Ersthund und einen Garten für den Freilauf.


Ansprechpartnerin:

Brigitte Schröter

Telefon: 0176/51565302

Email: schroeter@hundepfoten-in-not.de

Mischling Grunon sucht ein Zuhause - Hundepfoten in Not e.V.


Geschlecht: Rüde

Alter: geb. ca. 03/2018

Rasse: Mischling

Farbe: schwarz

Schulterhöhe: ca. 30cm /5,8 kg

Kastriert/Sterilisiert: Ja

Krankheiten: Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass

Schutzgebühr: 350,- € zzgl. 50,- € Transportkostenanteil

Standort: 37... Deutschland

Kontaktperson: Brigitte Schröter

Email: schroeter@hundepfoten-in-not.de

Telefon: 0176/5156 53 02


Beschreibung/Lebenslauf:

Grunon lebte mit seinen zwei Geschwistern und vielen anderen Hunden auf einem Bauernhof. Der Besitzer hat sich allerdings nicht viel aus den Tieren gemacht und ließ sie eines Tages allein auf dem Grundstück zurück. Die Hunde hatten weder Wasser noch etwas zu Fressen. Da das Grundstück nicht richtig eingezäunt war, konnten drei Geschwister den Bauernhof verlassen. Bevor sie im Dezember 2018 ins Refugium kamen, irrten sie monatelang auf den Straßen herum. Dies hat seine Spuren hinterlassen.

Seit Ende Oktober 2019 lebt Grunon in einer Pflegestelle in Deutschland. Wie seine Geschwister hat auch Grunon noch große Angst vor Menschen, ist anderen Hunden gegenüber jedoch sehr aufgeschlossen und orientiert sich an ihnen. Er ist gerne mit den Hunden der Pflegestelle draußen unterwegs und bekommt langsam eine sportliche Figur Im Haus ist er ein kleiner Schatz, der bereits stubenrein ist, nichts kaputt macht und auch nicht bellt. Autofahren findet er cool und auch den Besuch der Hundeschule meistert er ohne Probleme. Zu vertrauten Menschen baut er schnell eine Bindung auf - also beste Voraussetzungen, um in sein Für-immer-Zuhause umzuziehen.

Wir wünschen uns für Grunon, der in seiner Pflegestelle Blacky genannt wird, einen ruhigen Haushalt, gerne in ländlicher Umgebung. Ein freundlicher, souveräner Ersthund wäre toll und würde Grunon den Einstieg in sein neues Leben sehr erleichtern. Wenn Sie dem kleinen Kerlchen gerne liebevoll das restliche Hundeeinmaleins beibringen möchten, melden Sie sich bei uns.

Kim und Kira suchen dringend ein neues Zuhause - Aktiv für Hunde in Not


Wer hat ein Herz für die beiden älteren Hundemädchen?


Wir suchen für unsere beiden Schäferhund-Mädchen Kim und Kira ganz ganz dringend einen liebevollen Platz, wo sie ihren Lebensabend verbringen können.

Kim und Kira lebten bisher in einem Zwinger bei einem älteren Mann. Der Besitzer musste in ein Pflegeheim. Es drohte die Einschläferung für Kim und Kira!! Wir suchen schon länger für die Beiden einen Platz, doch leider ohne Erfolg, so blieb uns nichts anderes übrig, als sie auf einen Tierheimplatz unterzubringen.


Das kann nun nicht das Ende für diese beiden lieben Hündinnen sein!!!!


Als wir die Beiden übernommen haben, waren sie in einem "nicht" besonders guten Zustand und sie haben wirklich einige gesundheitliche Baustellen, die jetzt nach und nach abgeklärt und behandelt werden.


"Sie sollen es auf ihre alten Tage noch einmal schön haben"


Bei den Kosten für Schmerzmittel und größere Tierarztrechnungen würden wir unterstützend zur Seite stehen. Physiotherapie würde Beiden sicher sehr gut tun. Wichtig ist das sie keine Treppen laufen müssen. Sie gehen gerne noch kleinere Runden spazieren und sind über jede Zuwendung und Streicheleinheiten von Menschen dankbar und freuen sich sehr. Sie sind wirklich sehr sehr lieb. Sinnvoll wäre, wenn ein Garten vorhanden wäre. Stundenweises verweilen im Zwinger bei Abwesenheit, wäre tolerierbar da sie bisher wenig im Haus verweilen durften. Katzen und Kleintiere haben sie zum Fressen gerne und diese sollten aus diesem Grunde nicht im Haushalt leben. Das Zusammensein mit Artgenossen kennen sie nicht. Es ist aber denkbar, dass sie mit einem netten Rüden klarkommen, wenn man es langsam und vorsichtig angeht. Die Beiden können gerne im Tierheim in Duderstadt (Südniedersachsen) nach Absprache mit uns besucht werden.


Für mehr Infos und bei Interesse wenden Sie sich sehr gerne bei Gudrun Scholz unter gudrun.scholz@aktiv-fuer-hunde-in-not.de oder 05553-3175.


Spendenkonto für Kim und Kira

Voba Solling

DE 02 26261693 0550854101


https://www.aktiv-fuer-hunde-in-not.de/

Jagdterrier Othis sucht seine Menschen - Tierheim Duderstadt

 

 Othis wurde in Hann. Münden gefunden und wartet im Tierheim Duderstadt auf “seinen“ Menschen bzw. “seine“ neue Familie.

Er ist ein deutscher Jagdterrier und ein eher ruhiger Vertreter seiner Rasse. Er verträgt sich im Tierheim mit Hündinnen und auch mit verschiedenen Rüden. Wird er jedoch stark “angepöbelt“ , so geht er “terriertypisch“ einer Auseinandersetzung nicht aus dem Weg.

Er ist sehr verschmust und kommt mit den ruhigen Kindern der Gassigeher-Familien sehr gut klar. Diese berichten auch, dass er ganz lieb ist und er keinen Jagdtrieb auf Fahrräder usw. gezeigt hat.

Othis markiert sehr gerne alles und war am Anfang im Zwinger ziemlich unsauber, was sich jedoch im Laufe der Zeit immer mehr besserte.

Othis ist geimpft und gechipt. Sein Alter wird auf ca. 6 Jahre geschätzt.

 

Kontakt:

Tierschutzverein Duderstadt u. U. e. V.

Mühlhäuser Straße 99

37115 Duderstadt

Telefon: 0 55 27 - 46 77

Telefax: 0 55 27 - 99 89 66

E-Mail: info@tierheim-duderstadt.de

Kermit -Dobermann Nothilfe e.V.


Name: Kermit

Geschlecht: männlich

Rasse: Mischling

Geburtsjahr: 2015, ca. 2 Jahre

Größe: 25 - 30 cm, 8 kg

Kastriert: ja

Verträgt sich gut mit anderen Hunden, Katzen und Kindern


Kermit wurde ausgesetzt und wanderte lange umher, denn unsere polnischen Freunde konnten ihn nicht einfangen. Doch er fand das bereitgestellte Futter und fasste langsam Vertrauen. Doch bevor er endlich in Sicherheit war, wurde er von anderen Rüden verwundet, als er ein Hundemädchen besonders anziehend fand.

Inzwischen sind die Wunden verheilt, er lernte an der Leine zu gehen und ist nun bereit für den Start in die weite Welt – zu Ihnen! Er ist ein freundlicher, lieber Bub. Menschen muss er erst einmal kennenlernen. Wir können verstehen, dass er auf der Straße vorsichtig geworden ist. Doch wen er kennt, den liebt er, schmust und kuschelt und möchte alles richtig und gut machen.

Wer hilft ihm, die weite Welt zu erkunden? Schon eine Pflegestelle würde für ihn den Start in ein wundervolles zweites Leben bedeuten. Nie mehr Tierheim und nie mehr Straße! Wer hilft Kermit???

Kermit ist nun auf einer Pflegestelle  in 3... Nieste, in der Nähe von Kassel.


weitere Fotos von Kermit sehen Sie hier


weitere Infos unter: Dobermann Nothilfe e.V.

und über: Frau Yvonne Kube, yvonnekube-dobermann-nothilfe@gmx.de

© Copyright.  All Rights Reserved.