Tierschutzverein Hann. Münden e.V.
Aktuelles
Über uns
Tiervermittlung
Tiere befreundeter Orgas
Fundtiere
Vermisste Tiere
Happy End
Aktionen
Wie kann ich helfen?
Mitgliedschaft
Vereinssatzung
Häufig gestellte Fragen
Links
Kontakt
Impressum

Treffen


Spenden


Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben. Hier können Sie sich ein Bild von unserer Arbeit machen und in Erfahrung bringen, wie in Not geratenen Tieren geholfen werden kann.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook, dort gibt es stets die allerneuesten Infos! Aber auch hier finden Sie gleich auf der Startseite die jeweils aktuellen News!


Fundhund
25. Februar 2016:

Fundhund in 34346 Hann. Münden: Wer kennt oder vermisst ihn?

Am Vormittag des 25.02.2016 wurde dieser männliche Schäferhund in 34346 Hann. Münden an der B496 (hinter Bonaforth, Nähe Franzosenbrücke) herrenlos aufgegriffen. Er scheint schon älter zu sein, trägt kein Halsband und ist nicht gechipt.

Wer kennt oder vermisst dieses Tier?

Toter Kater Galerie zum Durchklicken






19. Februar 2016:

Totfund in 34346 Hann. Münden- Mielenhausen: Wer kennt oder vermisst diesen Kater?

Hier leider wieder etwas sehr trauriges: Dieser weiße Kater mit grauem Schwanz und grauen Flecken am Kopf wurde am Dienstag, den 16. Februar 2016, auf einem Grundstück in der Straße Am Rischensiek im Hann. Mündener Ortsteil Mielenhausen tot aufgefunden. Er ist weder kastriert noch gekennzeichnet. Der Kater wurde uns als sehr kräftig (ca. 6 kg) beschrieben.

Vielleicht erkennt ja jemand dieses Tier oder weiß, ob es irgendwo vermisst wird. Dann hätte der Besitzer zumindest Gewissheit.

R.I.P., kleine Fellnase!

Kater Bebelstraße
21. Februar 2016:

Vermisst in 34346 Hann. Münden, Bereich Bebelstraße: schwarz-weißer Kater

Dieser schwarz-weiße, kastrierte Kater wird seit dem 24. oder 25.01.2016 in Hermannshagen im Bereich Bebelstraße schmerzlich vermisst. Er ist laut Besitzerin gut gebaut und hat einen leichten Hängebauch. Bitte haltet eure Augen offen, ob irgendwo ein solcher Kater aufgetaucht ist. Bitte fleißig teilen.

Tinko & Leo Galerie zum Durchklicken
16. Februar 2016:

Vermisst in 34346 Hann. Münden, Bereich Am Entenbusch/Berliner Ring: Die beiden Kater Tinko & Leo

Der eineinhalbjährige und sehr neugierige, braungetigerte Kater Tinko wird seit dem 09.02.2016 in Hann. Münden im Bereich Am Entenbusch/Berliner Ring vermisst.

Nur wenige Tage später, genauer gesagt seit dem 13.02.2016, kam auch Tinkos Kumpel Leo, ein rothaariger Kater, nicht mehr nach Hause. Verständlicherweise sind nun ihre Menschen in großer Sorge, dass ihren beiden Katern etwas zugestoßen ist. Wer hat einen der beiden oder vielleicht auch beide Kater gesehen oder kann Angaben zu ihrem Verbleib machen? Bitte in dem Bereich Schuppen, Garagen, Keller usw. kontollieren, ob sie versehentlich irgendwo eingesperrt wurden.

Katzenstreuspende
16. Februar 2016:

Nachträgliches Weihnachtsgeschenk für den Tierschutzverein

Jedes Jahr verkauft der Kinder-Flötenkreis der evang.-luth. Kirchengemeinde Hemeln-Bursfelde auf dem Weihnachtsmarkt in Hemeln Selbstgebasteltes. Der absolute Renner sind jedes Jahr die selbstgemachten Meisenknödel. Die Einnahmen aus dem Verkauf gingen bisher von den Kindern immer an gemeinnützige Projekte für Kinder.

In diesem Jahr wollten sie jedoch den bedürftigen Tieren in Hann. Münden etwas Gutes tun. Dafür haben sie ihre gesamten Einnahmen für den Kauf von Katzenstreu und Katzenspielzeug verwendet.

Die tolle Spende wurde vor einigen Tagen durch die Kinder und die Flötenkreisleiterin Christiane Brandes an unsere Katzenbeauftragte Andrea Ebbecke und die beiden Vorstände Nicole Herthum und Monika Görtelmeyer übergeben. Tatkräftige Unterstützung gab es durch die Eltern Frau Urhahn und Herrn Engelmann.

Der Tierschutzverein freut sich sehr, bereits von so jungen Menschen Unterstützung zu erfahren. Vielen Dank!

Tote Katze



13. Februar 2016:

TOTFUND in in 34355 Staufenberg-Benterode

Wieder etwas trauriges: Heute Nacht wurde uns dieses Foto dieser toten Katze zugeschickt, die in Benterode ofensichtlich überfahren wurde. Nähere Angaben zu dem Tier (Geschlecht, gechipt usw.) liegen uns leider nicht vor.

Aber vielleicht erkennt jemand die Katze oder weiß, wo sie vermisst wird?

R.I.P., kleine Fellnase.

Lizzy Galerie zum Durchklicken
9. Februar 2016:

Vermisst in 34346 Hann. Münden, Neumünden: Kätzin Lizzy

Die ca. zweieinhalbjährige Lizzy wird seit einigen Tagen in Hann. Münden, Bereich Wilhelmshäuser Straße in Neumünden vermisst. Sie ist Freigängerin und ist von einem ihrer Streifzüge nicht nach Hause gekommen.

Lizzy ist kastriert, zutraulich und menschenbezogen. Sie ist weiß-getigert, auffällig ist ein weißer Fleck hinten links am Rücken.

Wer hat Lizzy gesehen oder kann Angaben zu ihrem Verbleib machen? Bitte im Bereich Neumünden auch Garagen, Kellerräume, Schuppen usw. kontrollieren, eventuell wurde sie versehentlich irgendwo eingesperrt.

Hinweise nimmt ihr Halter unter 0178-7827943 entgegen.

Nala Galerie zum Durchklicken



6. Februar 2016:

Zuhause gesucht: Die süße Nala kam aus der Vermittlung zurück!

Die kleine Nala (jetzt ca. 6 Monate alt), eines unser scheuen schwarzen Vierlinge, war bereits vermittelt und kam nun nach einem Monat zu uns zurück, da man aus beruflichen Gründen ihr nicht mehr die notwendige Aufmerksamkeit schenken konnte. Trotzdem hat sie sich in dieser Zeit sehr gut entwickelt. Nala ist eine richtige Schmusekatze geworden und sucht nun die Nähe ihres Menschen. Auch hat sie gelernt, ausgiebig zu toben. Besucher, laute Geräusche und schnelle Bewegungen ängstigen sie allerdings noch. Aber in einem entsprechenden neuen Heim würde sich das sicher auch noch bessern. Wir hoffen, dieses nun endlich für Nala zu finden. In der Pflegestelle lebt sie mit mehreren Katzen zusammen und kommt damit gut zurecht. Sie ist geimpft, gechippt und kastriert und kann es kaum noch erwarten, endlich auch in ihrer neuen Heimat nach draußen zu dürfen.

Update 13.02.2016: Nala ist heute in ihr neues Zuhause gezogen!

Kira Galerie zum Durchklicken
2. Februar 2016:

Vermisst in 34233 Wilhelmshausen: Siam-Kätzin Kira

Seit Sonntag, dem 31.01.2016, wird in Wilhelmshausen, Bereich Am Rehwinkel, die 16 Jahre alte Katzendame Kira vermisst. Sie ist sehr zutraulich und leidet an Epilepsie, braucht daher täglich ihre Medikamente. Normalerweise entfernt sich Kira nie weit vom Haus, geht höchstens mal zu den Nachbarn, aber dort hat sie niemand gesehen. Ihre Besitzer haben im Ort bereits Suchplakate ausgehängt.

Wer hat Kira gesehen oder kann Angaben zu ihrem Verbleib machen? Bitte in dem Bereich auch Keller, Schuppen, Garagen usw. kontrollieren; vielleicht wurde sie versehentlich irgendwo eingesperrt. Hinweise nehmen ihre Besitzer unter 0172-1530314 entgegen.

Tote Katze



31. Januar 2016:

TOTFUND in 34346 Hann. Münden, Georg-Büchner-Straße

Leider wurde am 30.01.2016 in der Georg-Büchner-Straße in 34346 Hann. Münden diese Katze angefahren und schwer verletzt liegen gelassen. Eine Zeugin rief die Feuerwehr; bis diese eintraf, war die Katze jedoch leider schon verstorben. Da die Feuerwehr die Katze anschließend mitgenommen hat, können wir leider keine Angaben zu Geschlecht oder Alter machen (vermutlich handelt es sich aufgrund der rötlichen Fellfarbe um einen Kater, jedoch gibt es ja immer Ausnahmen von der Regel), noch wissen wir, ob das Tier gechipt oder tätowiert war. Und liegt lediglich dieses Foto vor, welches uns die Zeugin hat zukommen lassen.

Wer kennt diese Katze oder weiß, ob sie irgendwo vermisst wird? Zumindest hätte der Besitzer dann Gewissheit, was mit seinem Tier passiert ist.

R.I.P., kleine Fellnase.

Mimi Galerie zum Durchklicken
27. Januar 2016:

34346 Hann. Münden:
Kätzin Mimi wird vermisst!


Seit dem Morgen des 26.01.2016 wird im Steinbachweg in Hann. Münden die 11-jährige Katzendame Mimi vermisst. Ihre Besitzer machen sich nun große Sorgen, denn es ist sehr untypisch für Mimi, dass sie so lange ausbleibt. Mimi ist silbergrau getigert und recht klein und zierlich, so dass man sie auch noch gut für eine nicht ausgewachsene Katze halten könnte. Sie hat in beiden Ohren Tätowierungen. Draußen ist Mimi sehr scheu, aber dies ändert sich schnell, wenn sie in die Wohnung kommt, dann ist sie sehr verschmust.

Wer hat Mimi gesehen oder kann Angaben zu ihrem Verbleib machen? Anwohner im Bereich Steinbachweg werden gebeten, ihre Keller, Schuppen, Garagen usw. zu kontrollieren, vielleicht wurde sie irgendwie eingesperrt.

Nelson Galerie zum Durchklicken




26. Januar 2016:

Hunde-Senior Nelson hofft auf ein schönes Zuhause!

Nelson wurde vor einigen Wochen herrenlos aufgegriffen, und trotz intensiver Suche hat sich bislang noch niemand gemeldet, der ihn vermisst. Gechipt war er leider auch nicht. Zur Zeit lebt er in einer Pflegestelle, doch nun soll Nelson als Fundtier vermittelt werden, daher suchen wir für ihn ein neues, liebevolles Zuhause, wo er seinen wohlverdienten Lebensabend verbringen kann.

Nelson, ein kastrierter Rüde, wurde vom Tierarzt auf ca. 10 Jahre geschätzt. Ein Gesundheitscheck ergab, dass sich Zähne, Herz, Hüfte usw. in gutem Zustand befinden. Er ist fit, und hält bei Spaziergängen, die er im übrigen sehr liebt, locker eine Stunde durch.

Aufgrund seines freundlichen Wesens (er kommt mit allen Menschen, auch mit Kindern und anderen Hunden gut klar ) und seiner unkomplizierten Art wäre Nelson auch anfängergeeignet. Er zieht nicht an der Leine, fährt gerne Auto und kann überall mit hingenommen werden. Das Hunde-ABC müsste vielleicht etwas aufgefrischt werden, Sitz, Platz und Pfote geben kann er aber. Er hat ein ruhiges Naturell und schläft die Nächte durch. Nur alleine bleibt er nicht so gerne, aber mit Geduld und Training bekommt man das sicherlich noch gut in den Griff. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Er wäre sicherlich auch gut als Zweithund geeignet.

Wer könnte sich vorstellen, diesem lieben Hundesenioren ein Zuhause zu geben?

Update 02.02.2016: Nelson, der jetzt Harry heißt, ist vermittelt!

Bibi Galerie zum Durchklicken




18. Januar 2016:

Dackelhündin Bibi bei Nienhagen vermisst!

Seit dem 16.01.2016, 12 Uhr wird im Bereich Steinberg bei 34355 Staufenberg/Nienhagen die knapp drei Jahre alte Hündin Bibi (schwarz-roter Kurzhaardackel) vermisst. Sie kam während einer Gesellschaftsjagd abhanden.

Bibi ist gechipt und trägt ein gelbes Signalhalsband, an dem sich die Handynummer ihres Besitzers befindet.

Wer hat sie gesehen?

Update 21.01.2016: Heute erreichten uns traurige Neuigkeiten. Die kleine Bibi wurde leider am Steinberg tot aufgefunden. Ihren Menschen gilt unserer aufrichtiges Mitgefühl.

Fundhund Schleuse Galerie zum Durchklicken

10. Januar 2016:

Fundhund Hann. Münden, Bonaforther Schleuse

Am 10.01.2016 gegen 17:30 Uhr wurde dieser Hund (vermutlich Schäferhund-Mix) an der Bonaforther Schleuse bei Hann. Münden von der Polizei herrenlos aufgegriffen. Es handelt sich um einem Rüden, offenbar schon älter, und leider nicht gechipt. Feuerwehr und Ordnungsamt sind informiert.

Wer kennt oder vermisst dieses Tier?

Schnurri
16. Dezember 2015:

Vermisst in Hann. Münden, Göttinger Straße: Kater Schnurri

Der ca. 16-jährige Schnurri wird seit dem 27.11.2015 in Hann. Münden, Bereich Göttinger Straße vermisst.

Es ist kastriert und tätowiert, ist grau getigert und hat ein weißes Schnäuzchen. Fremden gegenüber ist er recht scheu, mit anderen Katzen hingegen legt er sich schon mal ganz gerne mal an.

Wer hat ihn gesehen oder kann Hinweise zu seinem Verbleib geben? Möglicherweise wurde er versehentlich irgendwo eingesperrt, allerdings haben die Halter auf der Suche nach ihm die Schuppen, Garagen usw. in der Nachbarschaft bereits kontrolliert.

Weihnachtsmarkt Galerie zum Durchklicken

14. Dezember 2015:

Unser Stand auf dem Mündener Weihnachtsmarkt

Hier ein paar Eindrücke von gestern. Auf dem Weihnachtsmarkt in Hann. Münden hatten wir zugunsten unserer Tiere selbstgebackenen Kuchen sowie Heißgetränke zum Aufwärmen angeboten. Wir freuen uns, dass der Stand so gut besucht wurde; am Ende ist nicht mehr viel Kuchen übrig geblieben. Und das Wetter hat - entgegen aller nicht so günstigen Prognosen - auch gut durchgehalten!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern und Untersützern, Kuchenspendern und bei allen, die unsere Tiere durch Kuchenkäufe oder die eine oder andere Münze für unsere Spendendosen unterstützt haben. Ihr seid super!

Siko



13. Dezember 2015:

Wir suchen ein neues Heim für Siko

Siko ist ein 3-jähriger kastrierter Kater, dessen Herrchen verstorben ist, und der sich nun in der Nachbarschaft durchschlägt. Leider kann ihn dort niemand aufnehmen. Der kleine Streuner liebt zwar seine Freiheit, kennt es aber auch, im Haus zu sein, und würde Weihnachten sehr gern in einer warmen, gemütlichen Stube verbringen. Siko ist zutraulich und verschmust. Er wird noch gechipt und kann gegen eine Schutzgebühr von 75,00 Euro vermittelt werden. Natürlich muss ihm nach der Eingewöhnung wieder Freigang gewährt werden.

Schutzgebühr: 75 €

Update 03.01.2016: Siko ist vermittelt!

Dina Galerie zum Durchklicken

10. Dezember 2015:

Hündin Dina bei Baunatal entlaufen!

Am Sonntag, dem 6. Dezember 2015 ist gegen 17:30 Uhr in der Nähe von Baunatal-Guntershausen die Mischlingshündin Dina entlaufen.

Sie ist ca. kniehoch (50 - 60 cm), wiegt etwa 20 kg und ist sehr schlank. Die Fellfarbe ist blond bis hellbraun mit dunklerem Fell um die Schnauze herum. Besonderheit: ein Ohr ist eingeschnitten bzw. eingerissen.

Dina ist sehr scheu und trug zum Zeitpunkt ihres Verschwindens kein Halsband oder Geschirr. Sie ist gechipt und bei TASSO registriert.

Bei Sichtung bitte umgehend die Halter unter 0160 9033 2847 kontaktieren!

Schwarze Vierlinge Galerie zum Durchklicken

25. November 2015:

Schwarze Vierlinge auf der Suche nach einem neuen Zuhause

Die kleinen Katerchen Grisu und Mogli und ihre Schwestern Nala und Paula sind ungefähr zwölf Wochen alt und wurden im Alter von ca. sechs Wochen mutterlos in einer Scheune gefunden. Sie zu unterscheiden ist allerdings wirklich schwer, denn sie sehen sich zum Verwechseln ähnlich!

Seit einigen Wochen leben sie nun in einer Pflegestelle, wo sie langsam - Schritt für Schritt - ihre Scheu überwinden, mutiger werden und lernen, Vertrauen zu Menschen zu fassen.

Nun wird es allmählich Zeit, sich nach einem schönen und einfühlsamen Zuhause für die Geschwister umzusehen. Sie sollten dort wieder Freigang genießen dürfen. Zudem sollten ihre neuen Menschen einkalkulieren, dass die Kleinen sicherlich noch etwas Zeit brauchen, um zutraulicher zu werden.

Alle Vier werden noch durch uns geimpft sowie kastriert und gechipt.

Schutzgebühr: 100 €

Kontakt bei ernstgemeintem Interesse: 05546-371 oder 01511-0656597


Update 10.12.2015: Hier nun ein Update zu den Kitten, welches wir uns nicht unbedingt gewünscht hätten: Vor kurzem mussten die Kleinen die Pflegestelle wechseln, und beim Umzug ist es durch eine Verkettung unglücklicher Umstände leider passiert, dass der kleine Grisu, der scheueste der Vierlinge, entwischt ist. Seitdem wird unermüdlich nach ihm gesucht. Wir wissen, in welchem Bereich er sich aufhält und wir haben daher die Hoffnung, dass wir ihn früher oder später doch wieder einfangen können.

Update 01.01.2016: Die kleine Nala ist vermittelt!

Update 04.02.2016: Nala kam leider aus der Vermittlung zurück!

Update 05.02.2016: Mogli ist vermittelt!

Update 13.02.2016: Nala ist wieder vermittelt!

Janosch Galerie zum Durchklicken






17. November 2015:

Jungkater Janosch sucht ein Zuhause für immer!

Der inzwischen etwa 18 Wochen alte Janosch hatte keinen allzu guten Start ins Leben. Wild geboren, hat er offenbar schon früh seine Familie verloren, denn als er zu uns kam, hatte er sich einem Wurf jüngerer Kitten angeschlossen und lebte dort wie selbstverständlich mit im Familienverband. Seine jüngeren Stiefgeschwister sind inzwischen vermittelt, aber Janosch lebt noch immer in seiner Pflegestelle.

Dort hat sich allerdings in den letzten Wochen enorm entwickelt! War er dort in der ersten Zeit scheu und sehr geschwächt, so hat er sich inzwischen super eingelebt und fasst zunehmend Vertrauen zu seinen Pflegepersonen! Mittlerweile liebt er es, abends mit auf dem Sofa zu kuscheln, und auch das gemeinsame Spiel mit "seinen" Menschen macht ihm viel Spaß. Und hatte er sich beim ersten Fototermin noch ängstlich unter dem Bett verkrochen, so kam er heute schon nach wenigen Minuten neugierig auf die Fotografin zu, gab schließlich sogar Köpfchen und ließ sich streicheln. Ein toller Fortschritt!

Nun suchen wir ein "Zuhause für immer" für Janosch, und wir sind uns sicher, dass er sich auch dort schnell einleben wird und dass er seinen zukünftigen Menschen viel Freude bereiten wird. Dass er mal ein stattlicher Kater wird, lässt sich schon jetzt erahnen. Janosch soll nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit auch wieder Freigang genießen dürfen, ideal wäre deswegen ein neues Zuhause in verkehrsberuhigter oder ländlicher Lage.

Demnächst wird Janosch noch durch uns kastriert, gechipt und geimpft.

Schutzgebühr: 100 €

Kontakt bei ernstgemeintem Interesse: 0159-015 036 90


Update 23.11.2015: Janosch ist heute in sein neues Zuhause gezogen!

Franzi Galerie zum Durchklicken






16. November 2015:

Wir suchen einen Platz für Franzi

Diese etwa ein bis zwei Jahre alte Kätzin, die inzwischen auf den Namen Franzi getauft wurde, wurde uns vor mehreren Wochen als zugelaufen gemeldet. Trotz intensiver Suche konnte bislang kein Besitzer ausfindig gemacht werden. Zudem ließ ihr damaliger Gesundheitszustand (stark verwurmt und sehr abgemagert) nicht darauf schließen, dass es jemanden gibt, der sich um sie kümmert.

Inzwischen wurde der Parasitenbefall behandelt und es geht ihr deutlich besser, sie hat auch schon wieder etwas zugenommen. Zudem wurde sie durch uns kastriert und gechipt.

Die Familie, der sie zugelaufen ist, kann sie leider nicht behalten, deswegen suchen wir nun nach einem Zuhause für die Kleine. Franzi ist sehr unkompliziert, lieb und verschmust. Sie frisst mit gutem Appetit und benutzt ohne Probleme ihr Klo. Ihre zukünftigen Menschen werden sicherlich viel Freude an ihr haben.

Nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit soll Franzi auch wieder Freigang genießen dürfen, deswegen wäre ein Zuhause in verkehrsberuhigter oder ländlicher Lage ideal. Über die Verträglichkeit mit Hunden oder anderen Katzen ist uns nichts bekannt.

Schutzgebühr: 100 €

Kontakt bei ernstgemeintem Interesse: 0159-015 036 90


Update 24.11.2015: Franzi ist heute in ihr neues Zuhause gezogen!

Eine Dose für vier Pfoten Galerie zum Durchklicken



16. November 2015:

"Eine Dose für vier Pfoten": Wir sagen Danke!!!

Am 14. November 2015 fand nun unsere diesjährige Sammelaktion "Eine Dose für vier Pfoten" statt, die wir zusammen mit der Tierhilfe Sauerland veranstaltet hatten, um mit Futterspenden Tierschutzeinrichtungen in Kryoneri, Griechenland und Siofok, Ungarn zu unterstützen.


Und was sollen wir sagen? WIR SIND MEHR ALS ZUFRIEDEN! Toll, was an unseren Sammelstellen bei Hit und Fressnapf alles zusammen gekommen ist! Insgesamt neun Einkaufwagen wurden voll, dazu zahlreiche Geldspenden ...

Wir sind überwältigt und sagen ganz herzlich DANKE an alle Spender! Ihr seid großartig!

Tote Katze Galerie zum Durchklicken






11. November 2015:

HMÜ, B3, Ortsausgang: Wer kennt oder vermisst diese tote Katze?

Heute wieder eine sehr traurige Meldung: Am Ortsausgang Hann. Münden liegt auf der Höhe des Drive In von Bauspezi Dreyer diese tote Katze. Sie ist nicht gechipt und nicht tätowiert. Ob es sich um einen kastrierten Kater oder um ein weibliches Tier handelt, konnte nicht ganz eindeutig geklärt werden, aber es ist ein auffallend großes, kräftiges Tier mit grünen Augen.

Wer kennt diese Katze oder weiß, ob sie irgendwo vermisst wird? Dann hätten die Menschen dieser armen Mieze wenigstens Gewissheit ...

Chip
9. November 2015:

Reinhardshagen: Der junge Rüde Chip ist entlaufen!

Am Vormittag des 8.11.2015 ist in Reinhardshagen der noch junge Rüde Chip entlaufen. Er ist Menschen gegenüber sehr scheu und es sollten daher bei Sichtung keine Einfangversuche gestartet werden, weil ihn das vermutlich noch zusätzlich in Panik versetzen wird.

Er ist gechipt und trägt eine Hundemarke der Gemeinde Reinhardshagen. Es gab verschiedene Sichtungen im Bramwald in der Nähe von Hemeln. Möglicherweise versucht er, in Richtung Göttingen zu laufen, wo er erst vor vier Wochen aus dem Tierheim adoptiert wurde.

Die Polizei ist informiert. Autofahrer in dem Bereich werden gebeten, umsichtig zu fahren und die Augen offenzuhalten.

Update 10.12.2015: Tolle Neuigkeiten, Chip ist wieder zuhause!

Katze Altenheim Galerie zum Durchklicken



27. Oktober 2015:

HMÜ-Hermannshagen: Wer kennt oder vermisst diese Katze?

Diese offenbar noch junge Katze ist in Hermannshagen, Nähe Altenheim zugelaufen. Sie ist sehr zutraulich. Es handelt sich, wie wir inzwischen wissen, um eine Kätzin, nicht gechipt oder tätowiert, und vermutlich auch nicht kastriert.

Wer kennt dieses Tier oder weiß, wo es eventuell vermisst wird?

Lily Galerie zum Durchklicken



26. Oktober 2015:

Volkmarshausen: Kaninchendame Lily entlaufen!

Am Abend des 26.10.2015 ist die Kaninchendame Lily aus ihrem Freilaufgehege in Volkmarshausen (Nähe B3!) ausgebrochen und wird nun verzweifelt gesucht.

Bitte haltet die Augen nach der Kleinen offen! Autofahrer werden gebeten, in dem Bereich vorsichtig und umsichtig zu fahren!

schwarze Kitten Galerie zum Durchklicken






24. Oktober 2015:

Emmi, Mila und Negro: Drei Waisenkätzchen suchen ihr Glück

Die drei schwarzen Kätzchen Emmi, Mila und Negro wurden Mitte August von einer Streunerin in einem Holzstapel geboren. Als die Kleinen sieben Wochen alt waren, fiel ihre Mutter einem Verkehrsunfall zum Opfer, und so kamen die Drei in unsere Obhut.

Mittlerweile neun Wochen alt, fassen sie zunehmend Vertrauen zu den Menschen. Natürlich sind sie noch immer recht scheu und ängstlich, aber es wird zunehmend besser, und wir gehen davon aus, dass alle Drei mit der Zeit noch richtig zutraulich werden. Sie haben während der zwei Wochen in der Pflegestelle schon gute Fortschritte gemacht, und im gemeinsamen Spiel mit ihrem Menschen überwinden sie schnell ihre Ängste.

Die selbstbewusste Emmi, ihre noch etwas scheuere Schwester Mila und das Katerchen Negro sollen noch bis ca. Mitte November zusammen in der Pflegestelle bleiben. Danach können sie dann in ein neues Zuhause vermittelt werden, wo sie nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit auch wieder Freigang genießen sollen. Die Kleinen sind bereits entwurmt und werden demnächst auch geimpft; später noch durch uns kastriert und gechipt.

Schutzgebühr: 100 €

Update 28.11.2015: Die kleine Emmi ist vermittelt!

Update 12.12.2015: Negro ist vermittelt!

Update 26.12.2015: Mila ist vermittelt!

Plakat Sammelaktion
20. Oktober 2015:

Sammelaktion "Eine Dose für vier Pfoten"

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Tierschutzverein Hann. Münden wieder zusammen mit der Tierhilfe Sauerland die Aktion "Eine Dose für vier Pfoten".

Dieses Mal sollen eine Auffangstation für Hunde in Kryoneri, Griechenland sowie ein Tierheim in Siofok, Ungarn, durch das Sammeln von Futterspenden unterstützt werden; beide Einrichtungen arbeiten seit Jahren erfolgreich mit der Tierhilfe Sauerland zusammen.

Deswegen werden wir am Samstag, dem 14. November 2015, von 11 bis 16 Uhr in den Eingangsbereichen des Hit-Marktes (Auefeld 9, 34346 Hann. Münden) und der Mündener Fressnapf-Filiale (Wilhelmshäuser Straße 39, 34346 Hann. Münden) zu finden sein, wo wir Kunden bitten, bei ihren Einkäufen "eine Dose mehr" zu kaufen und diese zugunsten hilfebedürftiger Tiere in Griechenland und Ungarn zu spenden.

Übrigens: Wer an dem Tag nicht kann, kann seine Spenden auch gerne vorher oder nachher bei uns abgeben!

Kitten Galerie zum Durchklicken




20. Oktober 2015:

Fünf Kitten suchen ein Zuhause!

Dürfen wir vorstellen? Dies sind Felix, Merlin, Oskar, Samira und Janosch, allesamt wild geboren und nun in einer Pflegestelle, wo sie behutsam an menschlichen Kontakt gewöhnt werden.

Felix, Merlin und Oskar sowieso ihre Schwester Samira sind Wurfgeschwister und nun etwa 8 bis 9 Wochen alt; der etwas ältere Janosch (ca. 15 Wochen) hatte offenbar irgendwann mal Anschluss an die kleine Rasselbande gesucht und lebte sozusagen als 5. Kind mit im Familienverband.

Alle Fünf sind Wildlinge und sind demzufolge Menschen gegenüber eher vorsichtig und scheu. In den drei Wochen, die sie nun in der Plegestelle sind, ist aber auch schon vieles besser geworden. So lieben sie es, mit ihrer Pflegemama zu spielen, und fassen auf diese Weise immer mehr Vertrauen.

Schön wäre es, wenn die Kleinen paarweise adoptiert werden könnten, wobei nach Einschätzung der Pflegemama der kleine Oskar am ehesten auch alleine vermittelt werden könnte, da er nicht so viel Anschluss an seine Geschwister sucht.

Nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit sollen die Kätzchen auch wieder Freilauf genießen können, idealerweise in verkehrsberuhigter oder ländlicher Lage.

Als die Kitten zu uns kamen, litten sie an Schnupfen und Durchfall, beides wurde unverzüglich behandelt und so geht es ihnen inzwischen deutlich besser. Zudem wurden sie durch uns entwurmt und werden auch demnächst noch ihre Impfungen erhalten, zudem werden sie später noch durch uns kastriert und gechipt.

Schutzgebühr: 100 €

Kontakt bei ernstgemeintem Interesse: 0159-015 036 90


Update 28.10.2015: Oskar und Merlin sind vermittelt und gestern in ihr neues Zuhause gezogen!

Update 06.11.2015: Auch Felix und Samira sind nun vermittelt!

Update 23.11.2015: Auch Janosch hat nun ein neues Zuhause gefunden!

Hunderunde Galerie zum Durchklicken



18. Oktober 2015:

Eindrücke von unserer Hunderunde

Am Sonntag, den 18. Oktober 2015, fand wieder eine Hunderunde mit dem Tierschutzverein statt, und es freut uns, dass sich trotz nicht ganz so schönem Wetter wieder zahlreiche Tierfreunde eingefunden haben, die sich dem Spaziergang durch den herbstlichen Bramwald angeschlossen haben.

Zehn Hunde und achtzehn Zweibeiner waren mit von der Partie. Anschließend gab es wieder gegen eine kleine Spende (auch hierfür herzlichen Dank an alle Teilnehmer!) eine Stärkung auf dem Firmengelände der Firma Fehr & Riedel. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Familie Riedel für die Unterstützung!

Zugelaufener Kater Galerie zum Durchklicken

18. Oktober 2015:

Scheden: Wer kennt oder vermisst diesen Kater?

Dieser Kater (nicht gechipt, nicht tätowiert, nicht kastriert) ist am 17.10.2015) in Niederscheden, Straße Am Abendhaufen zugelaufen. Er ist sehr zutraulich und verschmust, zudem recht gut im Futter. Deswegen liegt die Vermutung nahe, dass er ein Zuhause hat.

Update 20.10.2015: Der Kater ist inzwischen wieder zu Hause bei seiner Familie in Dransfeld!

Toter Kater



18. Oktober 2015:

HMÜ, Veckerhäger Straße: Zwei überfahrene Kitten

Etwas sehr trauriges: Am 13.10.2015 und 17.10.2015 ist jeweils eine junge Katze auf der Veckerhäger Straße in Hann. Münden, Höhe Schelp, dem Verkehr zum Opfer gefallen. Das Foto zeigt das erste Kitten, einen kleinen Kater, fünf bis sechs Monate alt. Er wurde von uns in die Tierarztpraxis Gottwald gebracht, damit potentielle Besitzer die Möglichkeit haben, ihn dort abzuholen. Gechipt war er leider nicht.

Nur vier Tage später verunglückte an gleicher Stelle ein zweites Kitten, dessen Foto wir nicht zeigen möchten, da es schwer zu ertragen ist. Das Kitten war von ähnlichem Aussehen wir das erste, und da es auch etwa im gleichen Alter zu sein scheint, vermuten wir, dass es sich um Geschwister handeln könnte.

Es gibt Gründe anzunehmen, dass es sich um wildgeborene Kätzchen handelt, aber möglicherweise werden sie doch irgendwo vermisst? Zumindest hätten ihre Menschen dann Gewissheit. :-(

Katzen Wittenborn Galerie zum Durchklicken

6. Oktober 2015:

Zugelaufen HMÜ, Am Wittenborn:
Wer kennt oder vermisst diese beiden Katzen?


Diese beiden jungen schwarzen Katzen, vermutlich ein Geschwisterpaar, bestehend aus Kater und Kätzin, sind ca. Mitte September Am Wittenborn auf der Suche nach Nahrung zugelaufen. Beide sind nicht gechipt. Die Kätzin hat einen kleinen weißen Fleck an der Kehle. Der etwas größere, komplett schwarze Kater scheint kastriert zu sein.

Wer vermisst diese Beiden oder kann Angaben machen, wo sie hingehören?

Update 22.10.2015: Die Besitzerin der Beiden wurde inzwischen gefunden!

Kater Wiershausen Galerie zum Durchklicken




26. September 2015:

Wiershausen: Wer kennt diesen Kater?

Wer kennt diesen - offenbar unkastrierten und hilfebedürftigen - Kater und weiß, wo er hingehören könnte?

Er fällt Anwohnern seit ca. 2 Wochen auf und kommt auch in die Häuser. Mehr ist uns zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht bekannt.

Update 01.10.2015:
Wir haben inzwischen einen Hinweis erhalten, dass es sich bei diesem Kater tatsächlich um einen Streuner handelt, der schon längere Zeit von einer Dorfbewohnerin versorgt wurde, und der offenbar vor einiger Zeit sein Revier gewechselt hat. Zudem wurde er zwischenzeitlich durch uns medizinisch versorgt.

Fundhund Meensen
26. September 2015:

Meensen: Wer kennt oder vermisst diesen Rüden?

Dieser offenbar schon etwas ältere Terrier-Rüde tauchte am 25.09.2015 in der Sandkuhle Oppermann bei Meensen auf.

Die zuständige Gemeinde Dransfeld hat ihn mittlerweile im Tierheim Göttingen unterbringen lassen.

Wer kennt oder vermisst dieses Tier?

Luna Galerie zum Durchklicken




21. September 2015:

Dringend: Die Siam-Mix Luna braucht ein Zuhause!

Die ca. 6 bis 7 Jahre alte Halbsiamesin Luna (gechipt, kastriert) kommt ursprünglich aus Spanien und hat schon mehrfach den Besitzer wechseln müssen.

Sie ist - genetisch bedingt - blind, aber kommt damit sehr gut zurecht. Futterplatz, Schlafplatz und Katzenklo findet sie ohne Probleme. Sie kann halt nicht auf höher gelegene Plätze springen, und die Wohnung sollte, wenn sie einmal eingezogen ist, nicht umgeräumt werden, damit sie sich zurecht findet.

Luna ist sehr menschenbezogen und läuft einem wie ein kleiner Hund hinterher. Sie liebt es, auf dem Schoß zu liegen, und ist sehr verschmust. Dabei leckt sie auch gerne die Hand und "beißt" dabei auch mal zu. Nicht aggressiv, sondern eher in Zeitlupe, als wolle sie einen festhalten. Es ist sicherlich möglich, ihr dieses Verhalten durch Training oder durch ein Kommando abzugewöhnen. Auch lässt sie sich nicht gerne hochnehmen, da sie dann schnell unsicher wird. Für Haushalte mit kleinen Kindern ist sie daher eher weniger geeignet.

Luna ist eine Wohnungskatze, freut sich allerdings sicher auch über einen katzensicheren Balkon oder über Auslauf auf einer gesicherten Terasse oder in einem gesicherten Garten, allerdings sollte man sie dabei begleiten.

Sie sollte als Einzelkatze gehalten werden, da sie in ihren früheren Stellen stets von anderen Katzen gemobbt wurde, sicherlich wegen ihrer Blindheit.

Gibt es jemanden, der der hübschen Luna ein solches Zuhause bieten kann?

Update 12.10.2015: Luna hat ein neues Zuhause gefunden!

Arizona Galerie zum Durchklicken




21. September 2015:

Arizona sucht ein artgerechtes Zuhause

Wir suchen für Arizona ein artgerechtes Zuhause mit ausreichend Platz und mit mindestens einem weiteren Kaninchen. Da sie momentan in Innenhaltung lebt, müsste sie den Winter weiterhin im Warmen verbringen, kann dann aber im Frühjahr, wenn die Temperaturen es zulassen, auf Außenhaltung umgestellt werden.

Sie ist circa 2-3 Jahre alt und Frischfutter gewöhnt. In ihrem neuen Zuhause sollte sie weiterhin kaninchengerecht ernährt werden. Durch ihre Schlappohren nimmt sie Einflüsse in ihrer Umwelt nicht immer sofort wahr und erschreckt schon mal, wenn man ins Zimmer kommt. Sie ist aber ansonsten körperlich top-fit und auch mit ihren Zähnen hat sie keine Probleme. Arizona ist ein sehr ruhiges und neugieriges Tier, das gerne alles erkundet.

Gibt es unter den Kaninchenfreunden jemanden, der Arizona ein schönes neues Kaninchenleben ermöglichen kann?

Update 20.10.2015: Arizona ist heute in ihr neues Zuhause gezogen!

Tote Fundkatze Galerie zum Durchklicken




18. September 2015:

Tote Fundkatze in Neumünden

Hier nun etwas sehr unschönes: Uns wurde heute eine Katze gemeldet, die tot auf dem Radweg zwischen den Neumündener Gärten (Nähe Pionierbrücke) lag. Da sie starke Verstümmelungen aufwies, zeigen wir hier nur Ausschnitte, auf denen die Fellzeichnung zu erkennen ist, anhand derer sie vielleicht noch zu identifizieren ist.

Nach meiner Einschätzung handelt es sich um ein weibliches, recht zierliches und schlankes Tier, das mindestens schon seit zwei Tagen tot ist. Ob sie gechipt oder tätowiert war, lässt sich leider nicht mehr feststellen.

Vielleicht wird irgendwo ein solches Tier vermisst?

Luna Galerie zum Durchklicken

14. September 2015:

Vermisst in HMÜ, Bereich Rauschenbrunnenweg / Galgenberg / Schützenstraße: Kätzin Luna

Die 10 Jahre alte Luna wird seit dem Morgen des 13. September 2015 im Bereich Rauschenbrunnenweg / Galgenberg / Schützenstraße vermisst. Sie ist kastriert und gechipt.

Wer hat sie gesehen oder kann Angaben zu ihrem Verbleib machen? Bitte in dem Bereich auch Garagen, Keller, Schuppen usw. kontrollieren, vielleicht wurde sie versehentlich irgendwo eingesperrt.

Hunderunde
13. September 2015:

Einladung zur Hunderunde

Für Sonntag, den 18. Oktober 2015, haben wir wieder eine Hunderunde geplant!

Treffpunkt: 11 Uhr, Firma Fehr & Riedel, Heidewinkel 11, 34346 Hann. Münden

Der Hundespaziergang durch den Bramwald wird ca. 1,5 Stunden dauern.

Anschließend gibt es auf dem Gelände der Firma Fehr & Riedel gegen eine kleine Spende eine zünftige Bayerische Brotzeit mit Brezeln, Bockwurst, Schmalzbrot (auch vegan), Gurke, Bier (auch alkoholfrei) und weiteren Kaltgetränken.

Damit es für alle eine entspannte Gassirunde wird, sollten die Hunde sozialverträglich sein und Grundgehorsam haben.

Mitzubringen: Viel gute Laune und unternehmungslustige Vierbeiner!

Auch ohne Hund darf gerne teilgenommen werden!

Fundkitten



13. September 2015:

Wiershausen: Wer kennt oder vermisst dieses Kitten?

Dieses männliche Kitten (ca. 12 - 16 Wochen alt) wurde uns heute gebracht, nachdem es krank in der Feldmark bei Wiershausen (hinter Ortsausgang, Richtung Meensen) gefunden wurde. Es hatte blutigen Durchfall und machte einen lethargischen Eindruck, weswegen wir es sofort zur Erstversorgung in die Tierklinik brachten. Weiterführende Diagnostik wird in den nächsten Tagen folgen.

Nachdem sich der kleine Kerl durch die Aufbauspritzen wieder etwas erholt hatte, erwies er sich als sehr menschenbezogen, weswegen nicht davon auszugehen ist, dass es sich hier um einen Wildling handelt.

Er befindet sich nun in einer unserer Pflegestellen in Quarantäne, aber wir möchten sicher gehen, dass er nicht irgendwo vermisst wird. Vielleicht erkennt ihn jemand und weiß, wo er hingehört.

Update 14.09.2015: Der Kleine hat es leider nicht geschafft! :-(

Fundkater Ebereschenring Galerie zum Durchklicken

10. September 2015:

Zugelaufen HMÜ, Bereich Ebereschenring:
Wer kennt oder vermisst diesen Kater?


Dieser Kater ist vor ca. vier Monaten in Hann. Münden im Bereich Ebereschenring zugelaufen; er ist kastriert, aber nicht gechipt oder tätowiert.

Er war anfangs recht scheu, hat aber mittlerweile Vertrauen zu der Familie gefasst, der er zugelaufen ist, und kommt nun auch ins Haus. In der Nachbarschaft kennt ihn keiner. Auch scheint er nirgendwo anders versorgt zu werden, denn in der Zeit, während der die Familie im Urlaub war, hatte er stark abgenommen.

Wir gehen deswegen davon aus, dass es sich um ein Tier handelt, das aus irgendeinem Grund sein Zuhause verloren hat oder es nicht wiederfindet.

Update 05.10.2015: Die Herkunft des Katers konnte inzwischen geklärt werden.

Tote Katze WMU



04. September 2015:

Totfund: Wer kennt diese Kätzin?

Eine traurige Nachricht: Diese tote Katze wurde heute in HMÜ in der Einfahrt der Firma WMU an der B3 gefunden. Es handelt sich um eine Kätzin, nicht gechipt, nicht tätowiert und - wie es aussieht - auch nicht kastriert. Es handelt sich um ein offenbar noch relativ junges, jedoch bereits ausgewachsenes Tier. Auffällig ist ein weißer Fellstreifen am Bauch, der - abgesehen von einer kleinen Unterbrechung - fast durchgehend ist. Auch die Pfötchen sind weiß.

Falls jemand glaubt, diese Katze zu kennen, schicken wir auf Anfrage gerne noch weitere Fotos zwecks Identifizierung.

Wer kennt oder vermisst dieses Tier? Auch, wenn so etwas nie schön ist ... zumindest hätte der Halter dann Gewissheit. Der Leichnam der Katze befindet sich jetzt in der Tierarztpraxis Uwe Gottwald.

Toby Galerie zum Durchklicken

1. September 2015:

HMÜ-Neumünden: Vermisst jemand dieses männliche Kitten?

Dieser ca. 4 Monate junge Kater - wir nennen ihn Toby - tauchte Mitte August 2015 plötzlich an einer Futterstelle für Streuner in Neumünden, Nähe Sportplatz, auf und ging seitdem nicht mehr fort.

Anfangs war er sehr scheu, fasste jedoch sehr schnell Vertrauen zu der Betreuerin der Futterstelle. Inzwischen ist er sehr menschenbezogen und verspielt; alles an seinem Verhalten spricht dafür, dass er den Bezug zu Menschen gewohnt ist.

Dennoch sieht es ganz danach aus, als hätte er momentan kein Zuhause. Möglicherweise hat er sich auf einem seiner ersten Ausflüge verlaufen und findet nicht mehr heim, man kann aber auch nicht die Möglichkeit ausschließen, dass er ausgesetzt wurde.

Der kleine Toby ist, wie gesagt, ca. 4 Monate alt, hat ein beige-braunes Tabbyfell mit relativ feiner Zeichnung. Er hat auffallend lange Schnurrhaare (die meisten weiß, aber einige sind schwarz). Er ist, was in seinem Alter jedoch nicht überraschend ist, nicht gechipt und nicht kastriert. Er wurde von uns gegen Flöhe und Milben behandelt und zudem entwurmt.
Nun hoffen wir herauszufinden, ob der Kleine ein Zuhause hat. Vielleicht wird er ja schon irgendwo längere Zeit (mindestens seit Mitte August) vermisst. Sollte sich kein Besitzer melden, müssten wir eine Pflegestelle für ihn suchen, am besten mit der Option, dass er dort für immer bleiben kann, falls ihn niemand vermisst. Wer Angaben zu Tobys Herkunft machen kann oder sich als Pflege- bzw. dann auch mögliche Endstelle anbieten möchte, meldet sich bitte bei Andrea (abends unter 05546 3 71 oder 0151-10656597).

Bibi
28. August 2015:

Vermisst in Oberweser: Maine Coon-Kätzin Bibi

Seit dem 06.08.2015 wird in 34399 Oberweser, Bereich Göttinger Straße, die zwei Jahre alte Maine Coon-Kätzin Bibi vermisst.

Bibi ist kastriert und zur Zeit geschoren; nur an Kopf, Beinen und Schwanz hat sie das typische lange Maine Coon-Fell.

Wer hat Bibi gesehen oder kann Angaben zu ihrem Verbleib machen? Bitte in dem Bereich Keller, Garagen, Scheunen und Schuppen kontrollieren, falls sie irgendwie eingesperrt wurde.

Paul
27. August 2015:

Kater Paul wird in Großalmerode vermisst!

Ein Hilfegesuch aus Großalmerode: Paul, ein Jahr alt und kastriert, wird seit dem 14.07.2015 in Großalmerode, Obere Scheidquelle, vermisst.

Sein Fell gold-braun und schwarz getigert. Die Ballen an allen vier Pfoten sind schwarz. Da er kein guter Esser ist, ist er recht schmächtig.

Hinweise bitte an Katzennothilfe Telefon: 05604/930532 oder 05604/916922

Sunny Galerie zum Durchklicken

23. August 2015:

Fundkatze zwischen Gimte und Hemeln

Wer kennt oder vermisst dieses Tier? Diese Katze wurde am 23.08.2015 zwischen Gimte und Hemeln, Nähe "Roter Stein" in einem sehr abgemagerten Zustand gefunden. Sie soll dort bereits mehrere Tage gelegen haben.

Es handelt sich um eine Kätzin, die sehr geschwächt ist. Scheint noch relativ jung zu sein. Leider ist sie nicht gechippt.

Wer kennt dieses Tier oder weiß, wo es hingehören könnte?

Viliene Galerie zum Durchklicken

23. August 2015:

Ein verzweifelter Hilferuf aus Witzenhausen: Viliene wird vermisst!

Die knapp vierjährige Viliene wird seit ca. Ende Juni 2015 in Witzenhausen vermisst. Sie fährt gerne in Autos mit und somit ist es nicht ausgeschlossen, dass sie es vielleicht auch bis nach HMÜ geschafft hat.

Viliene ist kastriert und sehr zutraulich. Auch, wenn sie überall sein kann, kann es ja nicht schaden, die Augen offen zu halten!

Fundkatze Steinweg Galerie zum Durchklicken

Verletzung durch Halsband Galerie zum Durchklicken




19. August 2015:

Verletzt aufgefunden in HMÜ, Steinweg: Wer kennt diese junge Kätzin?

Wer kennt oder vermisst diese Kätzin? Sie wurde am Samstag, dem 15.08.2015 im Steinweg in Hann. Münden, Nähe Vergölst, in hilfloser Lage aufgefunden und in die Tierarztpraxis Gottwald gebracht - gerade noch rechtzeitig, wie es scheint!

WARNUNG: Dieser Beitrag enthält z. T. Fotos, die nicht leicht zu ertragen sind, jedoch habe ich mich entschieden, sie dennoch zu posten. Diese arme Mieze trug ein Flohhalsband, mit dem sie sich in einem Zaun verfangen hatte. Offenbar hing sie dort sehr lange fest, denn als sie gefunden wurde, war sie bis auf die Knochen abgemagert! In einem verzweifelten Versuch, sich zu befreien, hatte sie ihren linken Arm durch das Halsband geschoben und scheuerte sich unter der Achselhöhle alles wund. Zum Zeitpunkt ihres Auffindens hatten sich dort bereits eine offene Wunde und ein großer, eitriger Abzess gebildet, der nun mehrfach täglich gespült werden muss und der ihr große Schmerzen bereiten muss.

Inzwischen ist die Wunde sauber, die Katze hat auch schon ein wenig zugenommen und beginnt, sich zu putzen. Dennoch ist sie noch immer sehr entkräftet und kann sich kaum auf den Beinen halten. Sie schläft viel, isst zwischendurch ihr Aufbaufutter und liebt es, auf den Schoß zu krabbeln und sich dort hinzukuscheln.

Aufgrund der Tatsache, dass sie ein Halsband trug und sehr zutraulich ist, gehen wir davon aus, dass sie jemand vemissen muss. Sie ist nicht gechippt. Vom Zahnstatus her wurde sie auf noch recht jung geschätzt (ca. 1 Jahr), aufgrund ihrer schlechten körperlichen Verfassung lässt sich das aber nicht so genau beurteilen.

Momentan wird sie bei einer Mitarbeiterin der Praxis Gottwald betreut, morgen geht sie dann in eine Pflegestelle, wo sich weiterhin um sie gekümmert wird.

Wir hoffen aber sehr, dass der Besitzer seine Kleine auf diese Weise wiederfindet und sie wieder nach Hause kann.

Dringende Warnung: Ein Halsband kann Ihre Katze töten!

Bitte legen Sie Katzen niemals ein Halsband an, denn schnell können diese zu einer tödlichen Falle werden, vor allem für Freigänger! Es kommt immer wieder vor, dass sich die Tiere damit in einem Zaun oder einem Gebüsch verfangen, und nicht immer hat die unglückselige Samtpfote das Glück, noch rechtzeitig aus ihrer misslichen Lage befreit zu werden!! Zur Kennzeichnung sind ein Mikrochip oder eine Tätowierung weitaus besser geeignet, und zur Flohbehandlung gibt es adäquate Mittel beim Tierarzt!

Daher sollten Halsbänder für Katzen grundsätzlich tabu sein!


Update 26.08.2015: Leider hat die Kleine es nicht geschafft! Wie sich herausgestellt hat, litt sie außer an den Verletzungen, die ihr durch das Halsband zugefügt wurden, an der immer tödlich verlaufenden Viruserkrankung FIP, was rückblickend auch ihren stark abmagerten Zustand erklärt. Am Wochenende gab ihr kleiner Körper auf, so dass sie schweren Herzens von ihrem Leiden erlöst wurde. Wir hätten ihr von Herzen ein besseres Ende dieser Geschichte gewünscht!

Tote Kitty
15. August 2015:

Vermisst in HMÜ, Hermannshagen: Kätzin Kitty

Seit ca. Mitte Juli 2015 wird Kitty in Hermannshagen vermisst. Sie ist kastriert.

Wer hat sie gesehen oder kann Angaben zu ihrem Verbleib machen?

Casper Galerie zum Durchklicken




13. August 2015:

Verlieben ausdrücklich erwünscht: Casper sucht ein neues Zuhause!

Der junge Casper (ca. 9 Monate bis 1 Jahr alt, vermutlich Terrier-Mix) wurde vor einigen Tagen ausgesetzt und kam so in unsere Obhut. Nun suchen wir für den Süßen einen Platz, am besten gleich ein Zuhause, wo er für immer bleiben kann. In Kürze wird Casper noch durch uns kastriert und gechippt.

Casper ist ein verspielter, fröhlicher Rüde, der über eine anscheinend grenzenlose Energie verfügt. Er ist neugierig, intelligent, und Menschen gegenüber sehr freundlich, vertrauensvoll und aufgeschlossen. Er kennt die Grundkommandos, sollte aber auf jeden Fall noch mal die Hundeschulbank drücken! Er braucht Menschen, die ihn liebevoll, aber konsequent erziehen.

Auf Hunde, die er nicht kennt, reagiert er anfangs ziemlich energisch, aber ist dann nach kurzem Kennenlernen freundlich und verspielt. Mit Katzen hingegen hat er so seine Probleme. Autofahrten nimmt er gelassen hin, und es scheint auch kein Problem für ihn zu sein, in Umgebungen mitgenommen zu werden, die er nicht kennt.

Er ist kein Anfängerhund und sollte auf jeden Fall in erfahrene Hände kommen. Wer bereit ist, mit ihm zu arbeiten, wird mit Casper sicherlich bald einen netten und fröhlichen Gesellen an seiner Seite haben, der mit seinem Charme schnell alle Herzen für sich gewinnt.

Update 21.08.2015: Casper ist heute in sein neues Zuhause gezogen!

Tote Katze WMU Galerie zum Durchklicken




09. August 2015:

Totfund an der B3 in HMÜ, Höhe WMU

Am Morgen des 09.08.2015 ist ein junger Kater auf der B3 in Hann. Münden, Höhe WMU, tödlich verunglückt. Ein Tierfreund hatte angehalten, ihn auf den Seitenstreifen gelegt und uns den Vorfall gemeldet. Wir haben das Tier nun sicherstellen können.

Es handelt sich, wie gesagt, um einen noch recht jungen Kater, ca. 6 - 8 Monate alt, und offenbar kastriert. Leider nicht gechipt oder tätowiert. Das Fell ist schwarz, man erkennt aber noch eine Tigermaserung darin. Am Bäuchlein hat er ein paar wenige weiße Haare, ebenso am Hals.

Der Arme hat schwerste Kopf- und Genickverletzungen erlitten, weswegen wir das Gesicht nicht zeigen können.

Vielleicht gibt es jemanden, der einen solchen Kater vermisst? Dann hätte der Besitzer zumindest Gewissheit ...

Kastrationspatenschaft
Warum Kastrieren?
3. August 2015:

Kastrationspaten gesucht!

In den zahlreichen Dörfern im Altkreis Münden spielen sich, meist vor unseren Augen verborgen, Dramen ab. Es ist Jahr für Jahr das gleiche: Die vielen herrenlosen und meist halb verwilderten Katzen in den ländlichen Gebieten, oftmals bereits von Hunger, Parasiten und Infektionskrankheiten gezeichnet, folgen dem Ruf der Natur und vermehren sich - und ziehen dann eine weitere Generation von Kätzchen auf, die demselben entbehrungsreichen Leben entgegensehen. Jetzt, im Spätsommer, ist der erste Wurf bereits entwöhnt, und der zweite ist unterwegs ... diese Kätzchen werden dann im harten Winter aufwachsen müssen, und viele von ihnen werden qualvoll sterben. Diejenigen, die es schaffen, werden dann im kommenden Jahr ebenfalls zwei Würfe zur Welt bringen, jede gebährfähige Kätzin kommt somit auf 8 bis 12 Junge im Jahr. Ein weiteres Jahr später werden daraus schon 66, im Jahr darauf 382. Und so geht es immer weiter und weiter, ein Teufelskreis!

Seit Jahren treten wir deshalb dafür ein, herrenlose Katzen im Raum Münden zu kastrieren, um auf diese Weise zukünftiges Katzenelend zu verhindern und somit auch der Ausbreitung von tödlichen Infektionskrankheiten wie FIV und Leukose entgegenzuwirken. Aber Kastrationen sind teuer, deswegen sind wir langfristig gesehen auf Unterstützung angewiesen.

Mit diesem Appell richten wir uns nun an Menschen, denen die Tiere genauso sehr am Herzen liegen wie uns und die gerne dazu betragen möchten, das Leid der Katzen in unserer Region einzudämmen. Durch eine Kastrationspatenschaft unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit und leisten somit einen großen und wertvollen Beitrag zum Tierschutz.

Wenn Sie uns also durch eine Spende* für eine Katzenkastration unterstützen möchten, können Sie den Betrag Eurer Wahl auf folgendes Konto überweisen:

Sparkasse Hann. Münden
BLZ 260 514 50
Konto-Nr. 250 15
IBAN DE16260514500000025015
BIC NOLADE21HMU

Kastrationspatenschaft Kater: 60 €
Kastrationspatenschaft Kätzin: 100 €


Aber auch kleine Beträge sind willkommen - jeder Euro hilft uns bei unserer Arbeit ein Stück weiter!

(* Spenden sind steuerlich absetzbar. Auf Wunsch stellen wir gerne eine Spendenquittung aus!)

Fundkater Wittenborn Galerie zum Durchklicken

3. August 2015:

Zugelaufen in HMÜ, Bereich Wittenborn

Schon vor einigen Wochen ist dieser rot-weiße, kastrierte Kater in Hann. Münden, Bereich Am Wittenborn, zugelaufen. Bisher waren alle Versuche, einen Besitzer ausfindig zu machen, erfolglos.

Wer kennt oder vermisst ihn?

Verletzte Katze Galerie zum Durchklicken

2. August 2015:

HMÜ, Kattenbühl/Männchesberg: Wer kennt diese Katze?

Diese Katze ist schon vor einiger Zeit im Bereich Kattenbühl/Männchesberg zugelaufen, in der Nachbarschaft kennt sie niemand. Sie macht keinen gesunden Eindruck und humpelt. Mehr Infos liegen uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor.

Wer weiß, wo sie hingehört? Vielleicht wird sie irgendwo vermisst?

Peppi
25. Juli 2015:

Vermisst in Gimte: Kätzin Peppi

Seit dem 23.07.2015 wird in Gimte die 13 Jahre alte Kätzin Peppi vermisst. Ihre Halterin schreibt:

"Sie ist von Geburt an taub und zurzeit krank. Deshalb braucht sie dringend Hilfe. Durch die Krankheit sieht sie ein wenig anders aus, als auf dem Foto. Ihr Gesicht ist dunkel und ein wenig geschwollen. Auch die Beinchen sind nicht mehr schneeweiß, das Fell ist etwas dunkler, da sie wegen einer Zahn-OP Nachbluten hatte. Normalerweise entfernt sie sich nicht weit von ihrem Zuhause, sie müsste in Gimte zwischen Petersweg und Volkmarshäuser Straße sein. Da sie sich sehr gerne Plätze in Schuppen, Kellerräumen oder Garagen sucht, ist es möglich, dass sie vielleicht versehentlich eingesperrt wurde. Auch unter dichten Büschen verkriecht sie sich gerne. Normalerweise schreit sie ganz laut, wenn sie irgendwo nicht mehr rauskommt."

Wer hat Peppi gesehen? Da sie dringend medizinische Hilfe benötigt, wäre es wichtig, dass sie schnell gefunden wird. Anwohner im Bereich Petersweg/Volkmarshäuser Straße werden dringend gebeten, die Augen offen zu halten und Schuppen, Keller, Garagen usw. zu kontrollieren.

Mali
24. Juli 2015:

Vermisst in Spiekershausen: Kätzin Mali

Die zweieinhalbjährige Mali wird seit dem 24.07.2015 in Spiekershausen vermisst. Sie ist Freigängerin, Fremden gegenüber ist sie sehr scheu. Sie ist kastriert, aber nicht gechippt.

Wer hat sie gesehen oder kann Angaben zu ihrem Verbleib machen? Einwohner von Spiekershausen werden gebeten, die Augen offenzuhalten und auch ihre Keller, Schuppen, Garagen etc. zu kontrollieren, ob sie möglicherweise irgendwo eingesperrt ist.

Fundkatze Galerie zum Durchklicken

22. Juli 2015:

Zugelaufen in HMÜ, Berliner Ring: Wer kennt diese Kätzin?

Wer kennt oder vermisst diese Kätzin? Sie ist schwarz mit einem weißen Fleck auf der Brust und einem weiteren weißen Fleck am Bauch. Sie ist ca. 5 Jahre alt, recht zutraulich, nicht gechipt und nicht tätowiert. Vor ca. 3 Wochen ist sie das erste Mal am Berliner Ring aufgetaucht. Aus ihrem Verhalten kann man schließen, dass sie an Menschen gewöhnt ist.

Finn Galerie zum Durchklicken

22. Juli 2015:

Streunerkater Finn braucht dringend ein Zuhause!

Bereits im letzen Jahr suchte Finn hin und wieder hungrig und mit einem hinkenden Bein eine Futterstelle in Volkmarhausen auf. Anfang Januar gelang es uns, ihn vom Tierarzt untersuchen und kastrieren zu lassen. Da das Röntgenbild keinen Befund zeigte, behielten wir Finn noch einige Tage zur Beobachtung und verabreichten ihm Schmerzmittel. Als er wieder auf „allen Vieren“ laufen konnte, ging es wieder in die Freiheit. Gleichzeitig wurde versucht, einen Besitzer ausfindig zu machen, denn Finn entpuppte sich ja als zahmer Kater – leider erfolglos.

Inzwischen sucht der Kater wieder häufiger den Futterplatz auf uns sucht dort auch Menschenanschluss. Er läuft wieder nur auf drei Beinen!!!

Wir wünschen uns für den armen Kerl einen schönen Platz, wo er weiterhin seinen Freigang bekommt, aber eben auch regelmäßig im Haus versorgt wird. Die weitere Behandlung wegen seiner alten Beinverletzung muss noch geklärt werden. Sollte hier ggf. noch eine Operation anstehen, wäre bereits finanzielle Unterstützung durch einen Paten gesichert.

Finn ist auf ca. 6 Jahre geschätzt, kastriert, gechippt und eine wirkliches „Schätzchen“.

Update 20.10.2015: Wie es aussieht, wurde Finns Besitzer nun nach langem Suchen mit hoher Wahrscheinlichkeit doch noch gefunden, und somit kann er nun in seiner gewohnten Umgebung bleiben.

Marley Galerie zum Durchklicken
(Fotos 1 und 2 mit freundlicher Genehmigung:
Kay Rohrbach)





21. Juli 2015:

Die süße Marley braucht ein neues Heim

Unsere süße Perserkätzin Marley ist drei Jahre alt (weiblich, kastriert) und kam in einem etwas verwahrlosten Zustand in unsere Pflegestelle. Dort wurde sie liebevoll aufgepäppelt und sollte dort eigentlich ihr neues Zuhause bekommen. Leider versteht Marley sich nicht mit der vorhandenen Katzendame.

Deshalb wäre es schön, wenn Marley als Einzelkatze gehalten werden könnte. Freigang benötigt Sie nicht. Sie ist Menschen gegenüber sehr zutraulich, lieb und verschmust. Das Fell, das geschoren werden musste, da es sehr verfilzt war, wächst langsam wieder nach und dann wäre ihre perfekte Schönheit wieder hergestellt.

Wer möchte diese hübsche Dame gern jeden Tag um sich haben?

Update 16.09.2015: Marley ist heute in ihr neues Zuhause gezogen!

älter