Glücklich vermittelt

Rufnummer:

0159 - 015 036 90

Glücklich vermittelt

 

Diese Fellnasen wurden glücklich in ein neues, liebevolles Zuhause vermittelt.

Wenn auch Sie sich vorstellen können einem Tier ein neues Zuhause zu geben, dann schauen Sie doch mal in unserer Rubrik "Tiervermittlung".

Post von Merle!

Hallo, hier ist die Merle.

Ich wollte mich mal melden und ein bisschen von mir erzählen.

Hat ja echt lange gedauert, aber dann haben sich im Februar endlich meine Menschen gemeldet. Andrea hat mir das ja schon immer versprochen und dann war es soweit.

Schon gleich als sie zu unserem ersten Date am Valentinstag gekommen sind, habe ich gemerkt, dass die nicht doof sind und auch nicht sofort zuviel von mir wollen.

Auch wenn ich manchmal eine große Klappe habe, eigentlich brauche ich nur Zeit um mich an Sachen zu gewöhnen, die anders sind oder die mich erstmal überfordern.

Das Wochenende danach bin ich dann schon umgezogen. Ich weiss nur noch, dass es ganz viele Kurven auf der Strasse gab.

Nach zwei Stunden unter dem Sofa habe ich beschlossen, dass mir das zu doof ist da unten drunter. Also habe ich mir dan gleich mal den Rest angeschaut. Mittlerweile gehört mir hier das ganze Haus und nach ein paar Wochen durfte ich dann auch endlich raus in den Garten. Mit einer Klappe in der Tür, wo ich selber entscheiden kann, wann ich rein und raus will. Aber schöner ist es, wenn zufällig die Menschen auch gerade da stehen und mir die Tür aufmachen.

Jawohl, ich bin jetzt eine Draussenkatze und ich finde sogar Regen nicht so schlimm wie immer alle tun.

Hier gibt es auch so Tiere mit langen Ohren, die laufen aber immer noch weg.

Die anderen Nachbarskatzen sind gar nicht so blöd. Solange die nicht bei uns mit einziehen wollen, geht das schon so. Und wenn ich jemanden davon doch nicht mag, gibt es hier genug Versteckmöglicheiten und ich bin ja schnell und schlau.

Ein neues Hobby habe ich auch. Ich mache gerade den Mäusejagdschein, hier gibt es einige davon. Das ist echt toll. Ich zeige auch gleich immer Herrchen und Frauchen, wenn ich wieder eine erwischt habe. Mittlerweile verstehen sie auch schneller, dass sie mitkommen sollen, weil ich ihnen was zeigen muss.

Mein Lieblingsbettchen ist auch mit umgezogen und endlich haben meine neuen Menschen es auch an den richtigen Platz auf der Fensterbank gestellt. Da habe ich den vollen Überblick … beim Nickerchen.

Manchmal vergisst Frauchen die Tür zum Schlafzimmer zu schließen, das ist natürlich toll. Die Bettdecke ist so kuschelig und weich, mmmmmmh, schnurrrrrrrrrrrrrr.

Aber oben auf dem Schrank ist es auch ganz nett. Ich sage euch Leute, eine Reisetasche ist auch superbequem innendrin. Probiert das ruhig mal aus, ich kann es nur empfehlen.

Meine Menschen sagen manchmal Rumsmaus und Meckerliese zu mir. Das verstehe ich echt nicht. Kann mir das mal einer erklären?

Wenn die mir das falsche Essen hinstellen, dann muss ich doch protestieren, das geht doch nicht...

Und Rumsmaus... natürlich bin ich eine graziöse, vorsichtige, sanfte Katze, was denn sonst? Na gut, beim schmusen mit dem Köpfchen geht es halt manchmal nicht schnell genug und dann bin ich auch mal polterig.

Ich bin hier eigentlich ganz zufrieden und habe es ganz gut getroffen. Endlich darf ich so sein, wie ich bin und keiner überfordert mich. Die sind hier echt nett.

Naja, Frauchen redet manchmal ein bisschen viel. Ich glaube aber, dass ist bei den Menschenfrauen so. Aber wir kommen zusammen ganz gut klar mittlerweile, meine Menschen und ich.

Ach so, und ob ihr glaubt oder nicht. Ich habe langsam das Gefühl, dass Streicheln doch gar nicht so doof ist. Irgendwie fühlt sich das gut an. Besonders der große lange Mensch, der hat das voll gut drauf. Und beide merken, wenn ich das doch mal doof finde und lassen es dann auch sein. Das ist super.

Mmmh, ob ich doch noch ne Schmusekatze werde?

Na kann ich mir ja noch überlegen. Ich hab ja Zeit, jetzt wo ich angekommen bin .

Machts erstmal gut und bis irgendwann mal, eure Merle.

 

© Copyright. All Rights Reserved.